Projekt: Afghanistan/Pakistan

shelter

Humanitäre Arbeit in Pakistan und Afghanistan Seit 1983 gibt es die Arbeit der humanitären Hilfsorganisation Shelter Now International in Pakistan und Afghanistan. Angefangen hatte alles mit der Betreuung von Flüchtlingscamps für Millionen afghanischer Flüchtlinge in Pakistan und Afghanistan. Heute leitet Shelter etliche Hilfsprojekte in Afghanistan und Pakistan, die effektiv zur Linderung der Not i.d. Bevölkerung beitragen. Hoffnung für Afghanistan. Im April 2010 habe ich zusammen mit Udo Stolte, dem deutschen Direktor von Shelter Now International die Arbeit in Afghanistan und Pakistan besucht und war begeistert. Ob Witwenbetreuung, Schulverwaltung, die Betreuung einer Gehörlosenschule, BeautySalon für afghanische Frauen, Finanzielle Unterstützung von Waisenhäusern, Brückenbau in Nuristan, Wasserversorgungsprojekte i.d. Landwirtschaft, Obstplantagen und Gärtnereien, Micro-Kredite für Bauern und Nomaden in Afghanstan oder aber der Bau von 20 erdbebensicheren Schulen im Erdbebengebiet in Pakistan: Alles wird seit Jahren qualifiziert und effizient durchgeführt. Shelter genießt einen guten Ruf unter der afghanischen und pakistanischen Bevölkerung. Auf Wunsch kann ein Film unserer Reise 2010 angefordert werden. info@ljw-nds.de

knut-pakistan

Knut Adler beim Besuch einer der von 20 von Shelter Now
finanzierten, erdbebensicheren Schule in der pakistanischen
Grenzregion zu Kaschmir (April 2010)

shelter-foto

Während meines 4wöchigen Aufenthalts ist mir aber auch die Notwendigkeit weiterer Hilfen für Afghanistan bewusst geworden. Leider spielt die Korruption in diesen Ländern eine große Rolle, und so erreichen nur ein Teil der  staatlichen Förderungen das erwünschte Ziel. Kleine Hilfsorganisationen, wie Shelter, die direkt mit der örtlichen Bevölkerung zusammen Projekte planen und realisieren sind da besser dran. An sie überwiesene Spenden landen ohne grossen Verwaltungsaufwand direkt bei den Projekten, die der Bevölkerung in Afghanistan und Pakistan dienen. Nur so ist effiziente Hilfe möglich.

stolte-udo

Udo war im August 2010 in den überschwemmten Gebieten in Pakistan. Eine der größten Flutkatastrophen der letzten Jahrzehnte. Inzwischen haben Shelter Mitarbeiter vor Ort in Pakistan begonnen, warme Mahlzeiten an die Betroffenen zu verteilen. Jeden Tag erhalten etwa 2.000 Menschen einen Beutel mit gekochtem Reis. Dies allein kostet pro Woche an die € 6.000,- und ist eigentlich eher ein Tropfen auf den heißen Stein. Die Menschen hocken zu Hunderten an den Rändern der Hauptstraßen, viele sind völlig verzweifelt. Sie haben Haus, Hof und allen Besitz verloren – und ihre Zukunft. Hilfe ist unbedingt notwendig und Shelter hofft, dass die Bundesregierung ihnen so schnell wie möglich Mittel zur Linderung der Not vor Ort zur Verfügung stellt. Sicher ist das aber nicht. So ist Shelter auch weiterhin auf private Spenden angewiesen. Als Landesjugendwerk des BFP Niedersachsen wollen wir helfen, Afghanistan und Pakistan so effizient wie möglich zu helfen. Da zählt jeder Cent… Shelter Now International  www.shelter.de info Landesjugendwerk Nds Neue Siedlung 8 38159 Vechelde 05300 5309 info@ljw-nds.de

Schreibe einen Kommentar